Firmenverzeichnis Schweiz
 




Genossen
Eigentümer 
Eigentümer
12.370
Mio. Umsatz   
Umsatz
1890
Gegründet 
Gegründet
53.000
Mitarbei ter 
Mitarbeiter


Adresse


Coop Genossenschaft
Thiersteinerallee 12
4053 Basel
Kanton: Basel-Stadt

   Telefon


Daten & Fakten

Mitarbeiter: 53.000 in der Schweiz
Umsatz: 12.370 Mio. Euro (2008)
Standorte: 800
Gegründet: 1890

Gesellschafter:
coop (ch)
Typ: Genossenschaften

 

Coop ist das zweitgrößte Detailhandelsunternehmen in der Schweiz.

Die Coop ist als Genossenschaft und kundennah in fünf Verkaufsregionen organisiert. Es gibt schweizweit rund 800 Supermärkte und Megastores mit einem breiten Sortiment an Lebensmitteln und Produkten für den täglichen Gebrauch. Darüber hinaus gehören zur Coop weitere 1.000 Verkaufsstellen im Food und Non-Food-Bereich. Im Bereich der Bio- und Fairtrade-Produkte hat Coop im Gegensatz zu seiner Konkurrentin Migros die Nase vorn.

Die Coop betreibt in der Schweiz:

- die Coop Supermärkte
- die Warenhäuser Coop City
- Coop Restaurants
- Coop Bau+Hobby
- Apotheken Coop Vitality
- Tankstellen und Shops Coop Pronto

Zur Coop Gruppe gehören außerdem:
- Interdiscount: Unterhaltungselektronikkette
- Dipl. Ing. Fust: Elektrogeräte und Unterhaltungselektronik
- Toptip: Möbelhaus
- Lumimart: Beleuchtungsfachmarkt
- Import Parfumerie
- Christ: Schmuckgeschäfte
- The Body Shop

Darüber hinaus hat die Coop vor allem im Lebensmittelproduktionsbereich viele Tochtergesellschaften, die zum Teil ausschließlich nur für die Coop arbeiten, zum Teil aber auch für Drittbetriebe fertigen. Ein bekanntes Coopunternehmen ist zum Beispiel die Bell AG, ein Basler Fleischverarbeitungsbetrieb. Einige weitere sind: Swissmill, Chocolats Halba, Pasta Gala, Sunray, Nutrex und die Reismühle Brunnen.

Zwischen 1850 und 1870 wurden in vielen Schweizer Städten Konsumvereine gegründet. Durch einen Zusammenschluss entstand 1890 in Olten der Verband schweizerischer Konsumgenossenschaften, kurz VSK. Dieser war Vorläufer der Coop. Nach Fusion weiterer Konsumgenossenschaften hieß die Organisation ab 1969 Coop.

2002 übernahm Coop die Warenhauskette EPA und 2003 die Waro Tankstellen. 2007 folgte die Übernahme der Elektrohaushaltgeräte- und Unterhaltungselektronik-Unternehmenskette Dipl. Ing. Fust AG. Darüber hinaus übernahm 2007 die Coop auch die zwölf Supermärkte von Carrefour Schweiz. Die 1927 gegründete Bank Coop gehört allerdings seit 1999 mehrheitlich der Basler Kantonalbank. (aw)



Impressum | Über uns